Institutsgruppe Psychologie (Hg.): Jenseits der Couch. 
Psychoanalyse und Sozialkritik. 

Frankfurt/M. 1984 
Das Buch kann bei uns zum Preis von € 5,--/ SFr 8,-- incl. Versandkosten  bestellt werden.

Inhalt

Axel Krefting
In Erinnerung an Igor A. Caruso (1914-1981)
Igor A. Caruso
Gedanken zum Arbeitsgehalt der Psychoanalyse
Herausgeber
Über die Entstehung dieses Buches und als Einleitung

I. Der Kultur auf der Spur

Paul Parin
Erfahrungen mit der Psychoanalyse bei der Erfassung gesellschaftlicher Wirklichkeit
Mario Erdheim
Ethnizität und Staat
Georges Devereux
Eine ethnopsychiatrische Theorie der Anpassung
Wilfried Gottschalch
Historische Situation, lebensgeschichtliche Erfahrung und politisches Lernen
Karola Brede
Psychoanalyse und betriebliche Arbeit. Zur psychischen Verarbeitung von Arbeitserfahrungen
Klaus Horn
Bemerkungen über psychisches Verarbeiten von sozialer Apathisierung
Bernard Görlich
„Was in einem Zug glatt aufgeht, stimmt oft deshalb gerade nicht.“
Verhältnisfiguren und ihre Enträtselung im Wechsel der Betrachtungsebenen
Helmut Dahmer
Plädoyer für eine analytische Sozialpsychologie
Maria A. Torres Arias
Psychoanalyse im Dienst amVolk

II. Vom hysterischen Elend zum allgemeinen Unglück

Marie Langer
Der Widerspruch in der Lehranalyse
Emilio Modena
Über einige Schwierigkeiten bei der psychoanalytischen Arbeit im Proletariat
Erich Wulff
Berufstätigkeit als Indikationskriterium für die Psychotherapie Schizophrener
Ernest Borneman
Gibt es Geisteskrankheiten und sind sie heilbar ?

III. Grenzgänge

Alfred Lorenzer
Die Funktion von Literatur und Literaturkritik - aus der Perspektive einer psychoanalytisch - tiefenhermeneutischen Interpretation
Gerhard Vinnai
Das Unbewußte oder das Märchen vom Wunderkind
Thomas Macho
Die Abschaffung des Todes als politisches Programm

IV . Unordentliche Beiträge zum institutionellen Alltag

Johannes Reichmayr
Psychoanalyse in der Kleinstadt
Institutsgruppe Psychologie Salzburg
Annalen: Geschichte der Psychoanalyse von unten